Lindenbohlen

Hier findet Ihr Informationen über verschiedene Holzarten und Tipps zum Holzkauf
Dirk
Anfänger(in)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 16:52

Lindenbohlen

Beitrag von Dirk » Mo 2. Nov 2015, 20:44

Hallo Schnitzfreunde
Hier möchte ich mich mit eine kleine Bitte an Euch wenden.
Ich möchte mir ein paar Lindenholz Bohlen kaufen jetzt stellt sich mir die Frage , welche Stärke -Breite wäre sinnvoll. Um damit man nichts falsches kauft.
Länge muss ich ja wählen das ich Sie in den Kofferraum bekomme, denke mal 800mm müsste passen.

Mfg
Dirk
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Thomas » Mo 2. Nov 2015, 21:07

Hallo Dirk,

kommt ein drauf an, was du Schnitzen willst. Für Reliefs reichen 2,5cm, für Figuren 5 bis 10cm.

Das Problem ist, das die meisten Holzhändler nur ganze Bohlen verkaufen. Dann hast du direkt 4m Holz am Stück...... Dann noch unterschiedliche Dicken, da kommt dann was zusammen. Allerdings sind die Preise unschlagbar günstig.

Ganze Bohlen lohnen sich, wenn man die Möglichkeit hat das Holz zu schneiden, hobeln und dann auf Maß zusammenleimen. Dann würde ich 5 oder 7,5cm Stärke nehmen. Die kann man auftrennen in 2x 2cm bzw 2x 3,5cm.
Größere Platten fügt man so oder so besser aus einzelnen Leisten zusammen, da man so das Werfen des Holzes etwas verringern kann.

Versuch aber auf jeden Fall ein Brett nahe der Stammmitte zu bekommen. Die stehen etwas besser und verwerfen sich nicht so sehr. Eine Herzbohle mit Kern ist auch nicht schlecht, aber der Kern muss rausgeschnitten werden. Sonst gibt es genau da Risse.
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Dietmar
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 464
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:15

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Dietmar » Di 3. Nov 2015, 02:56

Hallo Dirk,
ich kaufe auch meistens ganze Bohlen in verschiedenen Stärken. Manches mal habe ich Glück und bekomme Reststücke geschenkt. Ich beziehe meine Linde aus einem Sägewerk im Erzgebirge. Mit der Linde bin ich zu frieden, die Eichenbohle die ich einmal mitgenommen habe war preislich im höheren Bereich angesiedelt. Eiche zum sägen kaufe ich bei meinem Holzhändler, im Frühjahr habe ich eine 4 m lange Eiche aufgeschnitten gekauft, für den Feuerholzpreis.
Zusammenleimen von Holz, wie Thomas schreibt, zum schnitzen habe ich noch nicht gemacht, vielleicht werde ich das auch einmal ausprobieren. Was ich schon einmal gemacht habe ein Misslungenes Gesicht abgeschnitten und ein Neues Stück Holz angeleimt, ging ganz gut die Figur war gerettet.
Viele Grüße Dietmar aus Sonnendorf vom Sonnenhof
Benutzeravatar
Thies
Neuling
Beiträge: 111
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:19

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Thies » Di 3. Nov 2015, 03:02

Hallo Dirk,
ich habe vor drei Wochen bei einem Bauer hier bei mir in einem Nachbarort Lindenbohlen gekauft ich denke der Preis war sehr günstig es waren 4 Bohlen mit den Maßen 4,0m X 0,50m X 0,08m zusammen für 150 € dabei waren noch 2 Halbstämme mit 80cm länge und 30cm breit.
Bei diesem Bauer liegt noch Lindenholz wo wohnst du vielleicht würde es sich für dich rechnen da zu kaufen es kommt eben auf die Entfernung an, mein Wohnort ist im Landkreis Günzburg/Schwaben genau in der Mitte zwischen Augsburg und Ulm.
Solltest du Interesse haben so melde dich damit ich sofort das Holz reservieren kann.
Freundlichen Gruß aus dem Schwabenland,
Thies

"packen wir es an"
Dirk
Anfänger(in)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 16:52

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Dirk » Di 3. Nov 2015, 07:22

Hallo Schnitzfreunde
Danke erst mal für die schnelle Hilfe Stellung. Werde mal sehen wie der Preis liegt bei den Bohlen. Die können mir nur ein Angebot machen wenn Sie wissen was ich brauche.
Hoffe das man da was bekommt.
So jetzt muss ich Los.
Mfg
Dirk
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 843
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Lindenbohlen

Beitrag von hoerbi » Di 3. Nov 2015, 14:03

Hallo Dirk,

wie die meisten wissen, kaufe ich mein Holz auch im Erzgebirge.
Hier kannst du dir das als Stammware bezeichnete Holz selbst aussuchen und das zu einem vernünftigen Preis.
Gängige Größen sind 30, 50, 100 mm Stärke.
Die Leute dort schneiden dir das Holz auf die gewünschte Länge zu. Was dort angeboten wird ist alles Kammergetrocknet.
Hier mal der Link dazu. : http://www.holzhandel-neu-amerika.de/
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Dietmar
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 464
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:15

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Dietmar » Di 3. Nov 2015, 19:17

Hallo Zusammen,
Herberts Link kann ich auch empfehlen, ist auch mein Holzhandel.
Viele Grüße Dietmar aus Sonnendorf vom Sonnenhof
Dirk
Anfänger(in)
Beiträge: 245
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 16:52

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Dirk » Di 3. Nov 2015, 21:19

Hallo
Genau das ist die Adresse wo ich das Holz her bekomme .
Muss es abholen wahrscheinlich, habe mich mit den Leuten per Mail kontaktiert. Warte bloß noch auf eine Antwort.
Mal sehen was kommt , Ich bin im Dezember wieder im Erzgebirge.
Man müsste sich mal Gedanken machen wo man sich das anliefern lassen kann. Denn es ist immer eine mortz strecke von mir aus, da muss sich das schon lohnen.
Mfg
Dirk
Sepp
Anfänger(in)
Beiträge: 255
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:24

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Sepp » Mi 4. Nov 2015, 14:07

Hallo

Wenn Jemand auf der Autobahn MÜ - Nürnberg unterwegs ist, zu mir ist es dann nicht mehr weit.
Nachfragen lohnt sich.

Gruß Sepp
Benutzeravatar
Dietmar
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 464
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:15

Re: Lindenbohlen

Beitrag von Dietmar » Sa 5. Dez 2015, 15:47

Hallo Dirk,
günstig ist, wenn wir uns eventuell wieder im kommender Jahr in Annaberg zu den Schnitzer Tagen treffen sollten, kannst du gleich zwei Sachen miteinander verbinden. Das Treffen in diesem Jahr hat mir sehr gut gefallen, weil man da einige aus dem Forum von Angesicht zu Angesicht gesehen hat. Herbert hat gleich noch auf die Schnelle und ganz nebenbei, uns einige Sachen erklärt. Sollten wirklich darüber nachdenken es im kommenden Jahr zu wiederholen.
Viele Grüße Dietmar aus Sonnendorf vom Sonnenhof
Antworten