Frauenbüste

Hier könnt Ihr nicht fertige Arbeiten einstellen um euch Rat zuholen oder einfach nur um den Werdegang zu dokumentieren.
Benutzeravatar
Eike
Administrator
Beiträge: 347
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:26

Frauenbüste

Beitrag von Eike » Mi 9. Mär 2016, 23:45

...ich habe ein neues Projekt angefangen. Eine Frauenbüste nach einem Buch von Ian Nurbury. Hier der aktuelle Arbeitsstand in Bildern:

IMG_4109.jpg

IMG_4105.jpg

IMG_4106.jpg

IMG_4107.jpg

IMG_4108.jpg
Wie immer sind Kritik und Hinweise willkommen!

Gruß
Eike
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Frauenbüste

Beitrag von Hans » Do 10. Mär 2016, 07:23

Hallo Eike ,

die Büste macht ja in diesem unfertigen Zustand schon einen prima Eindruck .
;) ... hast du da auch schon einen Namen für die Dame ? - da könnte ich dir auch aushelfen , z.B.

" Tante Linde , leicht umspielt " - schnitz nur nicht zu viel weg - wird garantiert ganz toll !

Gruß , Hans
Karl
Anfänger(in)
Beiträge: 236
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Frauenbüste

Beitrag von Karl » Do 10. Mär 2016, 08:39

Danke fürs Herzeigen, sehr lehrreich - wie groß ist den die Dame ?
LG Karl
Benutzeravatar
Eike
Administrator
Beiträge: 347
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:26

Re: Frauenbüste

Beitrag von Eike » Do 10. Mär 2016, 08:42

...einen Namen hat sie nicht - warten wir mal das Resultat ab. ;)
Die Büste ist nur ca 12cm hoch. Die Grundfläche war 7,5 x 6,5 cm - sieht man auf der Skizze.

Gruß
Eike
Karl
Anfänger(in)
Beiträge: 236
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Frauenbüste

Beitrag von Karl » Do 10. Mär 2016, 11:53

Danke, jetzt habe ich es auch gesehen ! :D
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Frauenbüste

Beitrag von Thomas » Do 10. Mär 2016, 12:27

Hallo Eike,

das sieht schon sehr professionell aus.

Ich wollte mir immer mal einen Schiffsengel (Galionsfigur) schnitzen. Eine solche Büste wäre da schon mal ein tolles Übungswerk.
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 839
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Frauenbüste

Beitrag von hoerbi » Do 10. Mär 2016, 14:04

Hallo Eike,

deine Frauenbüste sieht schon mal sehr vielversprechend aus. Bin mal auf die fertige Arbeit gespannt.
Was mir allerdings schon im Vorfeld aufgefallen ist, das du mit dem Kopf selbst schon sehr weit bist und der Korpus wie in der Zeichnung noch nicht angelegt wurde,wie z.B. die Arme.
Hat das einen bestimmten Grund oder hast du dich „nur „ auf das Gesicht konzentriert?
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Eike
Administrator
Beiträge: 347
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:26

Re: Frauenbüste

Beitrag von Eike » Do 10. Mär 2016, 14:24

Hallo Herbert,

ich bin einfach mal nach dem Buch vorgegangen. Diese Arbeitsweise ist mir neu und ich wollte es mal ausprobieren. Es werden wichtige Punkte mit dem Zirkel von der maßstäblichen Vorlage abgegriffen und aufgezeichnet. Das geht besser, solange man noch rechtwinklige Flächen zur Verfügung hat. Ich bin hier gerade im Begriff von oben nach unten zu arbeiten. Einzig die Haare bleiben vorerst so stehen. Auf Bild 2 und 5 sieht man beispielsweise, wo ich die Abfallfläche vor dem Arm schon schraffiert habe, die dann rechtwinklig weggeschnitten wird. Anschließend werden die Kanten abgerundet, wobei die Mitte des Arms schon der äußerste Punkt ist. Es ist auch so, dass die Vorlage sehr Maßgenau ausgearbeitet wird (das ist Ians Vorgehensweise). Es wird also, im Gegensatz zu sonst, schon beim Sägen kein Platz gelassen sondern sehr genau ausgesägt. Da muss man natürlich gut aufpassen was man wegschneidet, da man sehr wenig Möglichkeiten der Korrektur hat. Das hat natürlich den Charme, dass man die Vorlage sehr genau reproduzieren kann und beispielsweise Portraits ganz gut hinbekommen kann, wenn man es kann.

Weitere Fortschrittsbilder folgen dann gleich.

Gruß
Eike
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 839
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Frauenbüste

Beitrag von hoerbi » Do 10. Mär 2016, 14:38

Hallo Eike,

ah Schnitzen nach eine Buchvorlage.

So was auszuprobieren kann nicht schaden. Es gibt zahlreiche Vorgehensweisen, wie oder wo man eine Figur beginnt, doch letztlich wirst du deinen ganz eigenen Weg finden, also wie du am besten klar kommst.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Dietmar
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 464
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:15

Re: Frauenbüste

Beitrag von Dietmar » Do 10. Mär 2016, 14:46

Hallo Eike,
sieht schon einmal sehr vielversprechend aus. Schön, dass du di Maße noch nachgereicht hast, freue mich schon auf die fertige Büste.
Viele Grüße Dietmar aus Sonnendorf vom Sonnenhof
Antworten