Zu erst kommt das Modell

Hier könnt Ihr nicht fertige Arbeiten einstellen um euch Rat zuholen oder einfach nur um den Werdegang zu dokumentieren.
Benutzeravatar
hoerbi
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 726
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41

Zu erst kommt das Modell

Beitrag von hoerbi » Di 20. Jun 2017, 21:36

Hallo Schnitzfreunde,

durch die Urlaubszeit ist ja momentan etwas Ruhe im Forum angesagt.
Ich möchte daher einmal die Gelegenheit nutzen, Euch mein neues Projekt vorzustellen, mit dem ich heute begonnen habe.

Es soll eine 30 cm hohe Figur mit einer Kettensäge werden.
Da diese Figur schon recht komplex ist und ich nicht unbedingt irgendwelche Anbauteile daran haben möchte, habe ich mich an die Arbeit gemacht, ein Modell zu fertigen. Eine Ausnahme muss ich jedoch in Betracht ziehen, das Schwert der Säge wird als einziges Anbauteil gefertigt. Mit der stehenden Faserfür die gesamte Figur, ist die Gefahr doch recht groß, das das Schwert abbrechen könnte.
Wie man erkennen kann, steht das Grundgerüst, also die nackte Figur. Natürlich kommen nun noch die Feinarbeiten am Modell und was zum Anziehen braucht ja der Mann auch noch, denn es sieht schon komisch aus, wenn man nackt mit einer Säge herumsteht. :lol: Ich werde mich als noch ein paar Stunden mit dem Modell befassen müssen. Um die Proportionen der Figur nachmessen zu können, verwende ich meine Software „Anatomie“ .Ich habe die Figur in der entsprechenden Größe ausgedruckt und somit stehen mir alle relevanten Maße am Arbeitsplatz zur Verfügung. An Hand dieser Maße kann ich nun Material auftragen oder wegnehmen. Da ich auch nicht alle Maße im Kopf habe, ist dieses Programm für mich eine sinnvolle Ergänzung beim Modellieren.
bild1.jpg
bild2.jpg
Anbei noch einen Auszug aus dem Programm "Anatomie"
bild3.jpg
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
Benutzeravatar
Volker
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 465
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:39

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Volker » Mi 21. Jun 2017, 18:17

Hallo Herbert,
mit großem Respekt sehe ich Dein Modell für die geplante Schnitzerei für den Kettensäger. Du zeigst uns allen, wie man eigentlich an eine anspruchsvolle Schnitzerei herangehen sollte. Ich bin schon sehr gespannt auf Deine weitere Vorgehensweise und wünsche Dir viel Freude und Erfolg bei Deiner Arbeit.
Viele Grüße von Volker.
Benutzeravatar
Achim
Anfänger(in)
Beiträge: 211
Registriert: Do 21. Apr 2016, 15:21

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Achim » Mi 21. Jun 2017, 22:28

Hallo Herbert

Schön das du uns den Werdegang des Kettensäger zeigst, da können wir mit Sicherheit einiges davon mitnehmen.
Was nimmst du für das Modell, Knet/Plastilin oder Ton ? Deine Software " Anatomie " hab ich auch auf dem Rechner, ist echt super ( Dafür nochmal ein dickes Danke ) !

Freue mich auf die nächsten Beiträge zum Werdegang

Gruß aus dem heißen Südwesten
Achim
Benutzeravatar
hoerbi
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 726
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von hoerbi » Mi 21. Jun 2017, 23:27

Hallo Achim,

für das Modell habe ich „Münchner Künstler Plastilin“ genommen. Ich habe zwar auch Ton da, doch den momentanen Temperaturen entsprechend lässt sich diese Knetmasse jetzt gut verarbeiten.
Darüber hinaus kann ich sie ja jeder Zeit wiederverwenden.
Mit den Maßen aus dem Programm habe ich mir ein Drahtgestell ( 2 mm Alu Lack Draht) doppelt gedreht gefertigt. Die Füße mit je einer Holzschraube auf der Platte befestigt und von unten nach oben die Figur gestaltet.
Mit dem fertigen Modell kann ich nun alle wichtigen Stellen mittels Stechzirkel abtasten und auf das Holz übertragen.
Bei Ton ist das schon eine andere Geschichte. Einmal die Verpackung aufgemacht, davon habe ich 10 Kg. , muss ich den Rest erst wieder in einen Kunststoffeimer packen und ein offenes Gefäß mit Wasser rein stellen, damit der Ton nich aushärtet.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
Benutzeravatar
Eike
Administrator
Beiträge: 316
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:26

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Eike » Fr 23. Jun 2017, 10:03

Hallo Herbert,

das sieht nach einer anspruchsvollen figürlichen Arbeit aus, die Du Dir vorgenommen hast. Ich wünsche Dir viel Erfolg und freue mich schon auf Deinen Bericht.

Grüße
Eike
Benutzeravatar
hoerbi
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 726
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von hoerbi » Mi 12. Jul 2017, 18:59

Hallo Schnitzfreunde,

manchmal kommt es auch anders und der Spaß beginnt von vorn. Das Modell das ich euch oben vorgestellt habe, wurde nun verworfen, da „Mann“ sich anders entschieden hat.
Nun sollte es ein Fußballer in 30 cm werden.

Ein neues Modell wollte ich nicht erstellen, da ich nicht immer die notwendige Lust dazu habe, also musste nun mein PC dafür herhalten.
Das große Problem was ich habe ist, das ich „0“ Ahnung vom Fußball habe und lediglich weiß, das viele Leute hinter einen Ball her rennen.
Also musste erst mal meine Gliederpuppe herhalten, die ich so verbog, das sie einem Fußballspieler in Bewegung nahe kommt.

Mit einem PC Pragramm, das ich mir vor vielen Jahren mal gekauft hatte, habe ich den Bewegungsablauf der Gliederpuppe nachgestellt und in unterschiedlichen Ansichten auf die benötigte Größe ausgedruckt.

Nun bin ich so weit, das ich die Figur ausgeschnitten und grob angelegt habe. Natürlich sind auch alle Durchbrüche vorhanden. Jetzt kann ich mich an Die Arbeit machen, Material abzutragen um alles Proportionen auf Maß zu bringen.
bild1.jpg
bild2.jpg
bild3.jpg
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
Benutzeravatar
Achim
Anfänger(in)
Beiträge: 211
Registriert: Do 21. Apr 2016, 15:21

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Achim » Mi 12. Jul 2017, 19:54

Hallo Herbert

Man sieht jetzt schon sehr schön die Dynamik in der Figur, hoffentlich bekommen wir hier viele einzelne Fortschritte zu sehen um sich vielleicht selbst mal an einer in der Bewegung eingefrorene Figur heran zu wagen

Gruß Achim
Benutzeravatar
hoerbi
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 726
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von hoerbi » So 6. Aug 2017, 21:25

Hallo Schnitzfreunde,

nun habe ich etwas Zeit gefunden, an dem Fußballer weiter zu arbeiten. Da mir beim Schnitzen der Ball permanent im Wege war, habe ich ihn letztlich entfernt und diesen dann aufgesetzt. Es ist zwar nicht so mein Ding beim Schnitzen Teile anzusetzen, doch es schien mir die bessere Lösung zu sein, zumal der Untergrund in diesem Bereich leichter zu bearbeiten war und auch der Schuh besser angepasst werden konnte. Ein paar Feinarbeiten sind jedoch noch erforderlich bevor ich die Figur mit Hasenhautleim grundiere.

bild1.jpg
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1270
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Hans » Mo 7. Aug 2017, 06:37

Hallo Herbert ,

wie immer von dir , einfach fachmännisch in jeder Richtung geschnitzt .
Ganz besonders gefällt mir der Faltenwurf an der Hose und am Hemd ; einfach große Klasse .

Gruß , Hans
Benutzeravatar
Ulrich
Anfänger(in)
Beiträge: 306
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Zu erst kommt das Modell

Beitrag von Ulrich » Mi 9. Aug 2017, 09:00

Hallo Schnitzfreunde, angeregt durch den vorgestellten, sehr gelungenen Fußballer von Herbert viel mir ein , ich habe auch schon mal einen Rohling ( Fußballer ) zu Ende schnitzen wollte, aber beim Ball habe ich dann das Objekt wieder ins Kellerregal gestellt. Jetzt frage ich dich Herbert, wie bekommt man das Ballmuster so gelungen hin? Bestimmt ist es eine gute Idee den Ball separat zu schnitzen und dann ankleben ( nachreichen ) . Aber mir geht es um das Muster, wie ist der Lösungsweg?
Gruß Ulli
Dateianhänge
Fußballer.JPG
Antworten