Der rasende Reporter

Hier könnt Ihr nicht fertige Arbeiten einstellen um euch Rat zuholen oder einfach nur um den Werdegang zu dokumentieren.
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Der rasende Reporter

Beitrag von Ulrich » Fr 16. Feb 2018, 08:11

Hallo Schnitzfreunde, ich habe ein neues Projekt begonnen.
Der " rasende Reporter". Linde 14x18 cm. Heute werde ich versuchen das Gesicht herauszuarbeiten. Andere Stellen sind auch noch verbesserungswürdig.
Später dann wird das Holz mit Hasenhautleim behandelt und dann soll er farblich dem Foto angepasst werden.
Gruß Ulli
Dateianhänge
rasender Reporter B 1.JPG
Rasender Reporer B2.JPG
Sepp
Anfänger(in)
Beiträge: 255
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:24

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Sepp » Fr 16. Feb 2018, 09:41

Hallo Uli

Ich wünsche dir gutes Gelingen.
Ein Relief ist nicht immer einfach zu schnitzen.
Bei deinen Beginn habe ich schon einen kleinen Fehler entdeckt. Den Bereich an den Nasenflügel hast du schon sehr tief geschnitzt.
Ich denke das kannst du noch retten.

Gruß Sepp
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Ulrich » Fr 16. Feb 2018, 11:18

Hallo Sepp, erst mal Danke für deine Antwort,hast du einen Vorschlag zur "Rettung" für mich?
Gruß Ulli
Sepp
Anfänger(in)
Beiträge: 255
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:24

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Sepp » Fr 16. Feb 2018, 17:33

Hallo Uli

Bei unseren Stammtisch hatte vor kurzem eine Frau das gleiche Problem.
Hier konnte ich das noch retten, weil das Holz noch genügend Stärke nach hinten hatte.
Bei deinen Stück sehe ich die Reststärke nicht. Dadurch kann ich nicht sagen ob es mit einer Tieferlegung noch machbar ist.
Zwei Tipps habe ich damit das oder so was Ähnliches nicht passiert.
Das Material sollte nach hinten groß Bemessen sein.
Das Ganze lässt sich mit einen Modell aus Plastilin vermeiden.
Wenn ich zu faul bin um ein Modell zu formen, nehme ich ein dickeres Holz.

Gruß Sepp
Benutzeravatar
Volker
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 532
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:39

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Volker » Fr 16. Feb 2018, 18:55

Hallo Ulli,
eine nette Idee und schon weit umgesetzt. Mein Vorschlag bei solchen Projekten wäre allerdings: alles zuerst deutlich flacher halten als geplant. Erst wenn die Wesentlichen, höheren Teile realisiert sind, tiefer gehen. Das Motto muß lauten: Raum zum Vertiefen so lange wie möglich lassen. Echte Tiefe erst zuletzt legen.

Dein Relieff ist jetzt schon so tief, daß Du Dir neuene Spielraum verschaffen kannst wenn Du die nötigen höchsten Bereiche großzügig markierst, und den Rest flacher legst.
Viele Grüße von Volker
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Hans » Sa 17. Feb 2018, 07:20

Hallo Ulli ,
bin auch gerade mal wieder im PC , weil ich meine alte wetterfeste Tischtennisplatte verschenkt habe .
Zu deiner Arbeit - bevor nichts mehr so richtig geht mit der Nase - leim dort ein Klötzchen an und schnitze das höher wieder hin . Wenn du es sowieso farbig machen willst , spielt das doch keine Rolle mehr ; so ein " Kunstgriff " seih
schon mal erlaubt . Man kann das Klötzchen auch etwas anpassen mit Holzreparaturknete . Ich muß zwangsläufig öfters mal beim Restaurieren damit arbeiten , da geht es nicht anders , es läßt sich - wenn es fest ist - bearbeiten und bemalen wie Holz .( Sollte aber als letzte Möglichkeit angewendet werden, bevor nichts mehr geht )

Gruß , Hans
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 843
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von hoerbi » Sa 17. Feb 2018, 17:46

Hallo Ulli,

was die wenigsten wissen, das man Reliefs schnitzen kann, bei dem die Höhe des Motivs zwischen 1mm und mehreren cm liegen kann. Bei stärkeren Motiven wie in deinem Fall wäre zu überlegen die Arbeit mit Durchbrüchen zu versehen. Somit hat man die Möglichkeit das Motiv in seiner Größe so anzuordnen, das der Fußbereich ,Hände oder Kopfbereich am oder innerhalb des Rahmen ihren Platz finden. Man spricht daher von einem durchbrochenen Relief. Ein weiterer Vorteil besteht darin, das das Motiv besser ausgearbeitet werden kann und nicht auf eine bestimmte Perspektiv-Ansicht Rücksicht genommen werden muss. Vor allem erspart es das tiefe und saubere ausheben des Grundes.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Ulrich » So 18. Feb 2018, 17:04

Hallo Schnitzfreunde, ich habe jetzt das Gesicht im Bereich der Wangen abgeflacht. Dadurch kommt die Nase höher. Eventuell ist es jetzt besser?
@Hans, ich habe schon oft wieder was angeleimt. Aber die Stelle ist mir zu klein und nicht Plan genug. Das wird wohl nicht halten. Die " Knete" kenne ich nicht. Hast du mal einen Namen oder Hersteller?
@ mit Interesse. Habe ich die Zeilen über die Reliefschnitzerei gelesen.Dabei fiel mir ein, ich habe auch schon mal ein durchbrochenes Relief geschnitzt. Ein Fisch, der war mit der Rückenflosse und der Schwanzflosse mit dem Ramen verbunden. Das habe ich dann einem Angler geschenkt.
Herzliche Grüße aus Meck/Pom von Ulli
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Hans » Sa 24. Feb 2018, 14:19

Hallo Ulli ,
habe leider erst jetzt deine Frage gelesen , bin z.Zt. nicht so oft am PC.
Mußte die " Epoxidharz- Knetmasse auch erst suchen , da ich alles was einfrieren kann , über Winter ausgelagert habe . Es heißt : Reparaturkitt Holz - gibt es in Baumärkten - ich kaufe den immer bei Norma oder Aldi , wo es ihn gerade gibt .Man schneidet davon eine Scheibe nach Bedarf ab und knetet die Masse 30 Sec. durch , dann hat man 3 Min. Zeit um das fehlende Teil damit zu ergänzen ; läßt sich danach schnitzen und auch bemalen .
Für den äußersten Fall immer eine Notlösung .

Grüße von Hans
Dateianhänge
DSC01378.JPG
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Der rasende Reporter

Beitrag von Ulrich » So 25. Feb 2018, 09:21

Danke Hans, werde gezielt danach Ausschau halten. Ein guter Tipp. Ich werde mal jetzt den "Startschuss" für die Monatsaufgabe geben. Ich schreibe es im die entsprechende Rubrik.Aufgabe: ein Blatt von irgendeinem Baum.Relief oder freigeschnitzt. Holz kann ,egal wie behandelt sein, muss aber nicht. Abgabetermin,Einsendeschluss bei Eike 10. April.
Bitte macht mit.
Gruß Ulli
Antworten