Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Hier stellen wir euch kleine Aufgaben, die in einen vorgegeben Zeit geschnitzt werden können.
Mitmachen ist keine Pflicht.
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Thomas » Mo 15. Aug 2016, 09:47

Hallo Liebe Schnitzfreunde,

habt Ihr Vorschläge für eine neue Monatsaufgabe?
Überlegt euch mal was, Herbert und ich werden dann darüber diskutieren, wie die Aufgabe letztlich aussieht.

Ein Forenmitglied hat schon einen Preis für die beste Arbeit angeboten, was verraten wir aber erst später ;).
Ihr werdet überrascht sein!

Zeitlich würde ich sagen bis kurz vor Weihnachten, dann sollten alle genug Zeit finden um mitzumachen.
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1381
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Hans » Mo 15. Aug 2016, 11:57

Hallo Thomas ,

zur Monatsaufgabe für Weihnachten - da würde sich natürlich ein Engel in jeglicher Form anbieten ?
Vorallem muß es ja für jeden einigermaßen " machbar " sein .
Das ginge dann von modern bis rustikal .

Gruß , Hans
Benutzeravatar
Thies
Neuling
Beiträge: 111
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:19

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Thies » Di 16. Aug 2016, 17:25

Hallo Thomas,
zuerst begrüße ich natürlich eine neue Monatsaufgabe und es wäre wirklich genügend Zeit so könnten eben fast alle mitmachen das wäre toll ansonsten können wir die Aufgabe aufhören wenn immer so wenig mitmachen und der Rest des Forums nur zuschaut aus welchen Gründen auch immer.
Zu dem Vorschlag von Jakob möchte ich meine Meinung äußern,
ich denke wir sollten schon eine Vorgabe bekommen um eben hier die unterschiedlichen Werke mit den gleichen Vorgaben beurteilen zu können. Wenn wir aufteilen in Anfänger und Fortgeschrittene werden wir plötzlich nur noch Anfänger haben, deshalb eine Aufgabe für alle denn schließlich haben wir eigentlich keine richtigen Anfänger mehr,
einige waren schon in mehreren Schnitzkursen.
Zur Bewertungs-Zulassung der Forenbesucher muss ich sagen das öffnet Tür und Tor für die Manipulation da kann jeder seinen Schützenverein und die ganze Verwandtschaft abstimmen lassen diese Regelung würde ich komplett ablehnen.
Aber wie gesagt das ist eben meine Meinung und ich akzeptiere auch Entscheidungen die mir eben nicht so gut gefallen so soll es sein.
Wichtig ist doch nur wie schaffen wir eine stärkere Beteiligung zu erreichen.
Freundlichen Gruß aus dem Schwabenland,
Thies

"packen wir es an"
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 833
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von hoerbi » Di 16. Aug 2016, 22:21

Hallo Schnitzfreunde,

ich muss an dieser Stelle Thies vollkommen Recht geben, denn eine öffentliche Abstimmung hatten wir vor längerer Zeit schon mal und es wurden Stimmen zur Manipulation laut.

Was die Beteiligung angeht, könnte man es ja mal mit der Holzhammermethode versuchen.
Wer nicht mitmachen will darf keine Beiträge mehr schreiben.

Das war natürlich ein Scherz !!!!! :D :D :D

Mal ganz im Ernst. Was die letze Beteiligung der Monatsaufgabe betrifft, war es sehr gut.
Das sage ich deshalb, da viele bereits im Urlaub waren, bei dem schönen Wetter am Haus und Garten zu tun hatten, die Familie nich zu kurz kommt und der gleichen mehr.

Da der Sommer und auch die Urlaubszeit sich dem Ende nähern und es in den Herbstmonaten auch draußen nicht mehr so viel zu tun gibt, wird auch die Beteiligung an solchen Monatsaufgaben steigen.
Thomas und ich haben diese Monatsaufgaben nicht ins Leben gerufen um Euch eine Beschäftigung zu geben, sondern ihr sollt von einander lernen. Wir prüfen daher ganz genau was für einen Hobbyschnitzer machbar ist und Euch abseits von gewohntem die verschiedenen Fassetten der Schnitzerei näher zu bringen. Daher ist es gewiss sinnvoll ein Thema vorzugeben. Da jeder von euch einen anderen Entwicklungsstand hat, wählen wir ein Thema so aus, das keiner ein Problem damit haben sollte.

Was ich jedoch bei diesen Monatsaufgaben vermisse und das ist meine ganz persönliche Meinung. Obwohl es sich um ein einziges Thema handelt, das keiner von Euch Fragen an den anderen richtet, wie er dies oder jenes gemacht hat.
Eine kleine Diskussion zu den einzelnen Arbeiten würde nach meiner Ansicht gewiss Sinn machen, wovon man auch was lernen kann.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Thomas » Mi 17. Aug 2016, 12:01

Liebe Schnitzfreunde,

ich habe mich extra mit meiner Meinung etwas enthalten.......

Die Monatsaufgabe sollte von allen Schnitzern bewältigt werden können.
Sie sollte helfen sich auch mal an Dinge zu trauen, die man sonst vielleicht nie geschnitzt hätte.
Dann sollten die Mitschnitzer/innen damit neue Dinge kennen lernen.
Zudem sollten auch Schnitztechniken vertieft werden.
Material und Größe der Arbeit sollten zweitrangig sein. Jemand der nur kleine Eisen besitzt wird sicherlich nicht an einer großen Schnitzarbeit interessiert sein.

Der "Wettstreit" soll den persönlichen Ehrgeiz wecken, sich auch mal was zu trauen!
Das es manchmal eine kleine Belohnung gibt sollte ein zusätzlicher Anreiz sein mitzumachen.

Soweit sehe ich das.

Die Auswertung sollte nach meinem Erachten innerhalb des Forums bleiben, da sonst jeder seine Famile, Freunde und Bekannte los schickt um für sein Werk zu stimmen.........
Natürlich darf auch jeder für sein eigenes Werk stimmen. Ich denke aber, so wie die letzten Abstimmungen gezeigt haben, sehen die meisten das hier sportlich und stimmen für das ab, was Ihnen als "bestes" Werk gefällt. Das kann aber trotzdem auch das eigene Werk sein.

Ob Herbert und ich den grössten Sachverstand haben, kann ich nicht sagen. Es gibt hier Schnitzer die mittlerweile bessere Arbeiten erstellen als ich selbst. Daher versuche ich abzuwägen, ob eine Aufgabe nach den o.g. Kriterien zu schaffen ist.

Ein Idee vorzugeben finde ich wichtig, sonst wird der Vergleich schwierig.
Dann gibt es, wie ich, die gerne Reliefs schnitzen. Andere gerne Figuren, wieder andere die gerne Abstrakt arbeiten. So wird jeder in der gewohnten Schiene arbeiten und damit nichts neues Lernen..........

Ich hatte auch mal an was ganz anderes als Monatsaufgabe gedacht, was aber vermutlich sehr schwer zu realisieren sein wird. Die Idee wäre ein komplette Krippe zu schnitzen, die als Wanderausstellungsstück durch ganz Deutschland reisen könnte. Jeder aus dem Forum könnte entsprechend seiner Fähigkeiten Figuren oder anderes beitragen.
Wenn man dann die Krippe jedes Jahr in jede andere Stadt schickt, in der einer von unseren Schnitzern sitzt wäre das doch auch mal eine nette Geschichte.
So könnte man das Schnitzen als Hobby fördern und vielen eine kleine Freude beim Betrachten eines solchen Gesamtkunstwerks machen.........
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1381
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Hans » Mi 17. Aug 2016, 12:39

Hallo Thomas ,

auch eine gute Idee mit der Krippe , was aber von der Größe und vom Stil der Figuren ein leichtes Durcheinander werden dürfte ???
Wir haben in Franken - sehr engmaschig - Krippenausstellungen und ich schaue mir alle Jahre ( wenn ich gerade
gesundheitlich gut drauf bin ) öfters welche an ; vorallem in der Hochburg um Bamberg .

Aber die Idee ist schon mal prima !

Gruß , Hans
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Thomas » Mi 17. Aug 2016, 15:19

Hallo Hans,

das mit dem Stil kann man ja vereinheitlichen und absprechen.


Interessant wäre es eine richtig moderne Krippe zu gestalten.
Z.B. Josef mit der Axt beim Holzhacken neben dem modernen BBQ Grill. Der Stall ist eine alte Scheune, statt Kamelen Motorräder, ein Kiosk anstelle des Brunnen - an der Ecke lungern ein paar Junkies, der Schafherde könnte man treu bleiben, die Schäfer mit Handy und Motocross Maschinen. Die drei heiligen Könige als Punker, Maria als Rockerin, der kleine Jesus im Maxicosi......
Vielleicht noch ein Porsche Cayenne (die sollen im Morgenland ja auch gerne mal gefahren werden....)
Der Verkündigungsengel könnte ein Rapper mit Mikro sein........

Das würde die Jugend dann bestimmt interessant finden..........

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1381
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Hans » Do 18. Aug 2016, 06:34

Hallo Thomas ,
das wäre schon mal eine ausgefallene Idee - der Josef auf einer alten " Horex oder Triumph " - die Mery hinten drauf,
jetzt weiß ich auch warum da " geschrieben steht" und er fuhr mit " Triumph " in den Himmel .
Sicherlich hat er sich da vom Josef ( vom Pepi ) das Motorrad dazu ausgeliehen ? Jetzt bin ich aber schon etwas unsicher - römische Kampfwägen gab es zu der Zeit sicherlich , aber gab es damals schon so tolle Asphaltpretscher ?

Naja , MAN(N) kann ja nicht alles wissen !

Hans ... aus Franken
Benutzeravatar
Dagmar
Neuling
Beiträge: 103
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:58

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Dagmar » Do 18. Aug 2016, 20:22

Hallo Thomas,

schöne Idee - Krippe auf modern. :lol:
Motorad selber fahren ist mir lieber als sie zu schnitzen!
Engelchen kommen immer gut an, egal in welcher Art sie geschnitzt sind.
Liebe Grüße aus der Ortenau da wo die Hex von Dassenstein zuhause ist.

Dagmar
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Monatsaufgabe bis Weihnachten 2016

Beitrag von Thomas » Do 18. Aug 2016, 21:40

Hallo Dagmar und Hans,

die Engelidee gefällt mir auch.
Die Idee mit der Krippe war zwar nicht als Scherz gemeint, ist aber nicht durchführbar. Moderne Interpretation eines so alten Themas hätte zwar was, aber ich denke die würde so nicht in einer Kirche ausgestellt werden........

Mal sehen was noch an Vorschlägen kommt.
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Antworten