Es war einmal ...

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Antworten
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1216
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Es war einmal ...

Beitrag von Hans » Sa 16. Sep 2017, 09:50

Hallo verehrte Schnitzfreunde und Gäste ,

... es war einmal - so fangen ja bekanntlich viele Geschichten an und eine davon, will ich euch heute schreiben .

Da war einmal ein Holzscheitl aus einem weicheren Nadelholz , genau kann ich es nicht feststellen , da habe ich zu wenig Erfahrung mit Holz .
Ich nehme an , daß es die Bestellung von mir an meinen Brennholzlieferanten irgendwie mitbekommen hat - 10 m³
33 er Buchenholzscheitle für diese Wintersaison . Es muß ein " schlaues Holzscheitl " gewesen sein , denn es wollte einfach mal einen anderen Zweck erfüllen , wie nur Wärme zu erzeugen . Da hat es beschlossen , einfach von der
Weichholzkammer in das Hartholzlager zu purzeln und auf diesem Weg kam es dann auch zu mir . Als ich dann aus meinem Holzlager wieder Nachschub holte , fiel mir das Gewicht von diesem Scheitl auf . Hoppla , dachte ich , wie kommt den das Weichholz da zwischenrein ? - das hat sich da einfach untergeschummelt . Naja , dachte ich , da machst wieder mal was 'draus , weil es nicht so hart zum Schnitzen ist .
Nachdem es vermutlich ein schlaues Holzstück war , wollte ich auch was schlaues daraus machen , so entstand auf die Schnelle dieser kleine " schlaue Rotfuchs " .
An der Machart sollte sich keiner orientieren , denn wenn es schnell gehen soll , greife ich auch mal zu anderen Möglichkeiten , wie nur zu Schnitzwerkzeugen .
Seht selber , was daraus geworden ist - " aus einem einfachen Holzscheitl , ein richtiger , schlauer Rotfuchs "

Es grüßt euch alle ... der Hans aus Franken ... dort wo Fuchs und Hase noch im Garten vorbeikommen .
Dateianhänge
DSC00889.JPG
DSC00877.JPG
DSC00880.JPG
Benutzeravatar
Volker
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 440
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:39

Re: Es war einmal ...

Beitrag von Volker » So 17. Sep 2017, 11:32

Hallo Hans,
Du "Holzscheiter", der kein Stück Abfallholz unbearbeiet liegen lassen kann. Ich bewundere Deine Art aus jedem Stück noch ganz schnell was schönes zu machen. Du bist für mich der Schnellschnitzer, der schnell das Wesenliche herausarbeitet, wunderbar bemalt, und vermutlich schon eine Idee, für das da herumliegende, nächste Stück im Kopf hat. Bleib wie Du bist, das ist einfach prima!
Viele Grüße von Volker
Benutzeravatar
Ulrich
Anfänger(in)
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Es war einmal ...

Beitrag von Ulrich » Mo 18. Sep 2017, 13:18

Hallo Hans, das sieht ja bei dir alles sehr einfach aus. Ruck-Zuck - fertig. So gut und schnell klappt es bei mir nicht.
Ist das auf dem Bild ein elektrisches Schnitzmesser? Hast du gute Erfahrungen damit oder ist es ein anderes Werkzeug?
Schön das du uns deinen Fuchs gezeigt hast.
Eventuell können wir jetzt zum Herbst wieder mehr geschnitzte Arbeiten von den Forenmitgliedern sehen.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1216
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Es war einmal ...

Beitrag von Hans » Mo 18. Sep 2017, 14:39

Hallo Ulli ,

zu deiner Frage : auf dem mittleren Bild , das ist ein elektrisches Schnitzmesser , das ist aber nur für Weichholz
gut geeignet .Man kann da z.B. prima feine Pasagen damit schnitzen - Augen , den Mund ,feine Schriften , etc. Wie mit dem Stift fährt man damit um die Kurve und es schnitzt dabei , nachdem es erst durch den Andruck sanft das " Hämmern " anfängt .
Ich habe da noch ein stärkeres , größeres Schnitzmesser von Bosch ( siehe Bild ) , damit geht mehr Holz weg , das ist auch vom Tempo her regelbar . Wenn Man(n) es hat , ist schon schön , braucht man aber nicht unbedingt . Wenn durch längeres Arbeiten einem so langsam die Finger weh tun , dann ist es schon eine prima Hilfe .
Am unteren Bild ( vom vorherigen Bericht ) siehst du die üblichen Oszillationssägen , die gehen in's Holz - wie das Messer in die Butter .
Das ist so eine Sache , empfehlen möchte ich sie niemand , weil es eine nicht ungefährliche Arbeitsweise mit sich bringt , aber ich komme bestens damit klar und plage mich damit nicht so ; ausrutschen damit wäre ungünstig, dann kannst mit den Fingern nur noch bis 9 zählen .

... der Hans aus Franken
Dateianhänge
DSC00900.JPG
... kleines Proxxon Schnitzmesser , schon mehr ein Spielzeug , von der Leistung her.
DSC00898.JPG
Bosch , Schnitzmesser und Farbentferner
Benutzeravatar
Ulrich
Anfänger(in)
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Es war einmal ...

Beitrag von Ulrich » Mo 18. Sep 2017, 15:28

Danke Hans das du so schnell und ausführlich geantwortet hast.Sicherlich werden noch andere Schnitzfreunde den interessanten Artikel lesen. Gruß Ulli
Antworten