Eine außergewöhnliche Schale !

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Antworten
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von Hans » Mi 3. Okt 2018, 16:07

Hallo zusammen,
obwohl ich immer noch voll als Hausmann tätig bin ( durch den Armbruch meiner Frau ) habe ich mich gestern
entschlossen , mal wieder was kreatives zu machen, wobei ich meine neu gekaufte elektrische Kettensäge vorallem ausprobieren wollte . Seit Jahren liegen bei mir meterlange Kirschbaumstämme zum Trocknen auf Lager ,wobei wie üblich , die Stirnseiten gerissen sind . Nach mehreren Anschnitten waren die Risse immer noch da und ich mußte umdenken . Ich habe dann den Stamm in der Länge so zurecht geschnitten , daß die zwei starken Risse weg waren.
Was ich daraus gemacht habe , könnt ihr auf den Foto's sehen . Der urige Griff , ist von einer Korkenzieherhaselnuß,
die bei mir vor dem Haus steht ; da habe ich immer wieder die störenden Äste entfernt und zwischendurch kann man davon auch mal was verwenden . Gewachst habe ich das Ganze nur mit Bienenwachsbalsam.

Es grüßt euch alle und auch die vielen Gäste , die in diesem Forum " stöbern " ... der Hans aus Franken
Dateianhänge
DSC01670.JPG
DSC01672.JPG
DSC01665.JPG
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von Ulrich » Mi 3. Okt 2018, 16:41

Hallo Hans, das gefällt mir sehr gut.Sowohl die kreative Idee als auch die gute Umsetzung.Ein gelungenes Werk.Und alltagstauglich.
Mit freundlichem Gruß Ulli
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 843
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von hoerbi » Fr 5. Okt 2018, 19:37

Hallo Hans,

diese Schale ist schon etwas außergewöhnlich. Für den ersten Moment dachte ich, ist schon merkwürdig, was die Natur so hervorbringt. Nach dem ich deinen Beitrag im Anschluß gelesen hatte, das du als Griff diese Korkenzieher Weide verwendet hast, war alles klar. Ist jedenfalls ein tolles Stück geworden und macht ordentlich was her.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von Hans » Sa 6. Okt 2018, 06:56

Hallo zusammen ,
schön , daß euch mein " schneller Einfall " diese Schale so zu bauen , gefällt. Von diesem Kirschholz habe ich noch einige Stämme , aber leider sind sie alle ziemlich gerissen ; sie lagern jetzt inzwischen schon einige Jahre " unter
Dach " im Freien . Ebenso habe ich da noch Zedernstämme , aber die schauen nicht viel besser aus . Man(n) hätte
sie am Anfang gleich zum Sägewerk bringen sollen , aber da habe ich fuhrwerktechnisch wenig Möglichkeiten und
Nachbarn damit beauftragen , das liegt mir nicht so .
So kann ich ja immer noch Kleinigkeiten aus den intakten , rissfreien Stücken fertigen .
Schau'n wir mal , irgendwann fällt mir damit schon wieder was ein ; jetzt muß ich erst mal so nebenbei mein Dach reparieren , der letzte Sturm hat es leicht beschädigt .
Es grüßt euch alle ... der Hans aus Franken
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 843
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von hoerbi » Sa 6. Okt 2018, 19:22

Hallo Hans,

es ist wirklich schade um dieses schöne Holz. Das du es im Freien lagerst, ist schon richtig.
Du solltest jedoch immer dabei beachten, bei solchen Lagerungen die Stirnseiten der Hölzer mit irgendwas zuschmieren, und wenn es nur eine alte Lackfarbe ist, oder Unterbodenschutz für's Auto.
So muss die Feuchtigkeit des Holzes über das Splintholz verdunsten, was unter Umständen auch etwas länger dauern kann. Am einfachsten ist es Stämme mittig aufzutrennen und die Stirnseiten versiegeln.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1388
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von Hans » Sa 13. Okt 2018, 12:36

Hallo Herbert ,
so Baumstämme aufspalten , ist mir schon bekannt , aber ich habe mir halt eingebildet , ich könnte mal aus einer kpl. Baumscheibe eine Schale drechseln oder herausschnitzen ; aber das klappt nur selten .
Einmal kam ein Hinweis : die frisch geschnittene Baumscheibe gleich " dünn " drechseln , so bekommt sie weniger,
bis keine Risse ? Habe auch schon gelesen , die frisch abgeschnittene Scheibe unter Öl legen , aber da bräuchte man ja einige Liter Hydrauliköl oder was ähnliches und das hat man im Normalfall auch nicht .
Na , dann muß ich die Spalten wohl weiterhin " ausspanen " , wenn sich ein Riss ergibt.

Es grüßt ... der Hans aus Franken

Ab und zu funktioniert es dann doch einmal - siehe Bild !
Dateianhänge
DSC01682.JPG
Schalen in Arbeit , muß noch dünnwandiger werden
DSC01683.JPG
in Arbeit
DSC01684.JPG
in Arbeit
DSC01685.JPG
in Arbeit
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 397
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Eine außergewöhnliche Schale !

Beitrag von Ulrich » Mo 15. Okt 2018, 14:54

Hallo, sehr ansprechend und ...ein Unikat.So eine Schale passt doch auf jeden Tisch und ist ein Hingucker. Gefällt mir.
Gruß Ulli
Antworten