Ein neuer Löffel

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 949
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Ein neuer Löffel

Beitrag von hoerbi » Do 3. Jan 2019, 18:36

Hallo Schnitzfreunde,

ich habe zwar im vergangenen Jahr schon mal einen Holzlöffel vorgestellt, hier ist eine weiterer.
Also meine erstes kleines Projekt im neuen Jahr. Dieser Löffel wurde aus Kirschholz gefertigt und mit einer kleinen Kerbarbeit versehen. Im allgemeinen habe ich keine Probleme mit der Kerbschnitzerei, doch wie ich feststellen musste, eignen sich Kirsche nicht wirklich für derartige Verzierungen. Auf dem Foto glänzt er noch tüchtig, da ich ihn kurz zuvor geölt habe.
bild1.jpg
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Ulrich » Sa 5. Jan 2019, 17:07

Das sieht doch wiedermal sehr gut aus. Kirsche hat ja eine sehr schöne Maserung .Das macht den Löffel noch ein Stück attraktiver.
Ein Hingucker.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
b.huss
Neuling
Beiträge: 131
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 17:33

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von b.huss » Sa 5. Jan 2019, 21:00

Hallo Herbert,
auch ich habe mich wieder ans Löffelschnitzen gewagt. Dieses Mal wollte ich kein Fichtenholz mehr nehmen, weil es meiner Meinung nach zum Löffelschnitzen nicht geeignet ist (lange Fasern). Wegen der schönen Maserung habe ich Holz vom Walnußbaum genommen. Aber das Holz läßt sich nicht wirklich besser schnitzen. Das Ergebnis könnt Ihr Euch auf dem Foto ansehen. Ich muß die Löffel dann noch mit Öl behandeln.
Schöne Grüße von der Ostseeküste Burkhard
Dateianhänge
20190104_150728.jpg
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 949
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von hoerbi » So 6. Jan 2019, 17:37

Hallo Burkhard,

da muss ich dir allerdings Recht geben, Fichte ist nicht für das Löffelschnitzen geeignet.
Alle Obst Holzer gehen zwar lassen sich jedoch schlechter Schnitzen, wie ein Stück linde.
Deine Löffel sind aber trotzdem sehr schön geworden und werden gewiss auch genutzt.
Ich habe selbst den nächsten Auftrag für ein paar weitere Löffel bekommen.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Sepp
Anfänger(in)
Beiträge: 279
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:24

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Sepp » So 6. Jan 2019, 20:20

Hallo Herbert

Was für Holz verwendest du bei dem Auftrag?
Welches Holz ist mehr gefragt bei den Kunden?

Gruß Sepp
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 949
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von hoerbi » So 6. Jan 2019, 22:20

Hallo Sepp,

für diese Löffel habe ich 4 Obst - Hölzer zur Auswahl. Pflaume, diese ist jedoch nicht so gefragt, durch ihren teilweise bläulichen Farbschimmer. Mirabelle eignet sich sehr gut mit einer tollen Maserung. Apfel ist auch sehr gut und eben Kirsche. Beide habe auch eine sehr schöne Zeichnung.
Für eine Soßenkelle kann man auch einen verzeigten Ast nehmen, wobei der Zweig als Griff verwendet wird. Somit ist die Gefahr geringer, das der Stiel wegbricht.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Stef

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Stef » Di 5. Feb 2019, 13:47

Hallo Herbert,

sehr bewundernswert und ästhetisch, Dein Löffel! Und vor allem ausgewogen - da sieht man das Können und die Erfahrung - bewundernswert.

Hier zwei von mir, die im letzten halben Jahr entstanden sind; einmal Linde, einmal Eibe, beide mit Bio-Leinöl eingerieben. Da passt noch nicht alles zusammen - das sehe ich schon irgendwie (zumindest am Schluss) aber es ist gerade das, was ich bei meinem Übungsstand kann :)

Viele Grüße

Stef
Dateianhänge
IMG_20190128_190114[1].jpg
IMG_20190128_190114[1].jpg
IMG_20181122_184625[1].jpg
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1466
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Hans » Di 5. Feb 2019, 17:52

Hallo zusammen ,
eine schöne Arbeit , aber ...
könnt ihr mir mal schreiben , für was man so einen Holzlöffel verwenden kann ? - ich kenne eigentlich nur noch aus meiner Kindheit die alten Kochlöffel aus der Konditorei von meinem Vater und das ist inzwischen schon über 65 Jahre her , wo wir den Inhalt der Puddingschüsseln damit zusammengestrichen haben , um die Reste zu naschen ;)
Vielleicht mache ich mich auch mal drüber , einen zu schnitzen ?

Gruß , Hans
Stef

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Stef » Mi 6. Feb 2019, 08:59

Hallo Hans,

... eine berechtigte Frage. Hier ein Antwortreigen:

Zum einen finde ich Holzlöffel einfach ästhetisch schön. Dann ist ein Löffel ja das, was vielen Menschen einfällt, wenn sie ans Schnitzen denken. Ich benutze auch in der Küche Holzlöffel zum Kochen - ich finde Holz passt besser "organisch" besser zu Lebensmitteln als Plastik oder gar Silikon ... da bin ich eher eigen und vielleicht auch altmodisch. Die geschnitzten Löffel verschenke ich gerne zu Geburtstagen oder anderen passenden Anlässen und benutze auch selbst welche, wenn ich im Freien unterwegs bin (zum Beispiel bei Picknicks, bei Wanderungen, beim Zelten und so).

Viele Grüße

Stef
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1466
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Ein neuer Löffel

Beitrag von Hans » Mi 6. Feb 2019, 16:32

Hallo Stef,

danke für die Rückantwort , jetzt kenne ich mich aus .
Wenn die Kälte etwas nachläßt , werde ich mich auch mal daran versuchen . Soeben hat mir mein Antikhändler Lampenteile aus Holz gebracht - er hat sie Sandstrahlen lassen - ich soll sie ebonisieren ( schwarz / durchscheinend
färben ) , das habe ich so auch noch nicht gemacht , mal sehen , wie's wird . Zuletzt hat er mir ein Kreuz gebracht aus Ebenholz mit Christusfigur aber ohne Standsockel ( der fehlte ) ich habe ihn einen gemacht und so gefärbt mit
allen Tricks ,daß er dazupaßt , naja er war zufrieden ... und jetzt kommt er mir in nächster Zeit wohl öfters mit solchen Arbeiten ; so rostet man als Ruheständler schon mal nicht ein :)

Viele Grüße , von Hans
Antworten