Das Reh ist geschnitzt

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Antworten
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Ulrich » Di 26. Feb 2019, 07:51

Hallo Schnitzfreunde, nun ist es vollbracht. Das erste Reh von drei Versuchen ist fertig .
Bei den Vorderläufen ist das Gelenk noch zu tief angesetzt, die X Bein Stellung ist noch nicht optimal. Bei den Hufen muss ich auch noch üben. Zwei Exemplare warten ja noch im Keller vollendet zu werden.
Habe gestern vormittag meinen Laptop von der Werkstatt geholt. War aber den ganzen Tag im Garten.
Nun könnt ihr euch ein Urteil bilden.
Viel Spaß beim Betrachten
Gruß Ulli
Dateianhänge
IMG_1002.JPG
IMG_1003.JPG
IMG_1001.JPG
Zuletzt geändert von Ulrich am Do 28. Feb 2019, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1466
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Hans » Mi 27. Feb 2019, 06:44

Hallo Ulli ,

ganz stolz steht es da und spitzt die Ohren ,es ist nicht so einfach , Menschen und Tiere zu schnitzen , aber ... du hast das gut hingebracht. Für Hobbyschnitzer ist das doch schon eine prima Leistung , vorallem bleibst du dran ,
wenn es auch nicht gleich sofort zum Erfolg führt .
Ich habe während meiner beruflichen Tätigkeit - ich war ja deutschlandweit unterwegs als Techniker - in der Röhn
in ein Schaufenster geschaut , dann winkte der Meister mich hinein ... ich glaube heute noch , daß das der Ausschlag war , mich für das Schnitzen zu interessieren :)
Der Meister hatte auftragsmäßig , landwirtschaftliche Scenen geschnitzt , z. B. einen Bauern mit Pferd und da sah der Mann dann wirklich so aus , wie auf dem mitgelieferten Bild .
Einmalig , was doch Schnitzer so schaffen können ; wir haben ja auch einige Experten im Forum , das ist schon große Klasse .

Es grüßt ... der Hans aus Franken
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 949
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von hoerbi » Mi 27. Feb 2019, 20:40

Hallo Ulli,

na das sieht nun doch schon recht gut aus. Bis auf die paar Kleinigkeiten ist es ein gelungenes Werk.
Ich denke, das du, auch wenn es viel in der Tieranatomie zu beachten gibt, gute Fortschritte gemacht und einiges dazu gelernt hast.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Ulrich » Do 28. Feb 2019, 09:56

.......ein Dankeschön für die guten Kritiken an Hans und hoerbi.
Ich möchte nicht unterschlagen , das ich wie bei fast allen meinen Projekten Hilfe erhalten habe. Das fängt mit einer Schablone für das Reh an und hört mit eingezeichneten Hilfslinien von Herbert auf meinen eingestellten Fotos nicht auf. Ich nenn das mal " begleitendes Schnitzen"
Bei der Suche nach einer realistischen Farbgestaltung im Internet, habe ich Rehe gefunden, bei denen war noch leicht das Fell durch sehr feine Schnitte angedeutet. Sah gut aus. Die Unterseite vom Reh und die Blume sind ja fast Weis . Wie bekommt ihr so realistische Farbverläufe zu stande? Am besten " frag Hans, der kanns. " Es gibt bestimmt mehrere Möglichkeiten zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Schöne Grüße aus Meck/Pomm von Ulli
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Ulrich » Do 2. Mai 2019, 14:47

Hallo Schnitzfreunde, hier mal alle drei Rehe an denen ich mich probiert habe. Farblich habe ich jetzt nur eins vorzustellen. Das soll aber so nicht bleiben. Nicht vergessen möchte ich mich bei Hans zu bedanken der mir viele Tipps zur farblichen gestalten mit Ölfarbe gegeben hat.
Viel Spaß beim Betrachten.
Dateianhänge
WP_20190502_001.jpg
Fantasia Painting(22).jpg
Reh.jpg
Fantasia Painting(21).jpg
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Ulrich » Do 2. Mai 2019, 14:53

Ein extra danke auch an hoerbi .Ein Anschauungsbeispiel hat dann für mich den entscheidenden Durchbruch gebracht. Das zehnte Reh wird dann fast perfekt. :lol:
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1466
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Hans » Fr 3. Mai 2019, 06:47

Hallo Ulli ,
eine Möglichkeit noch zur Bemalung : der Sockel ist etwas zu gleichmäßig grün ;) -
ändern könntest du es , indem du mit einem Lappen ( nicht zu saftig ) etwas gelb / ocker auf den oberen Teil vom Sockel tupft ( nicht zu viel ) und die Ränder unten am Sockel , von unten nach oben mit etwas dunkleren Grün ungleichmäßig hochstreifst , so käme etwas mehr Leben in die Wiese . Das kann man auch mit einem vorgeschnitzten Weinkorken machen und damit Gräser imitieren . :o

Grüße aus Franken ... vom Hans
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 497
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Ulrich » Fr 3. Mai 2019, 07:14

Grüß dich Hans, die Anregung werde ich umsetzen. Danke .Wie groß ist deine " Trick- Kiste" ?
Du hattest schon so oft für viele Forenmitglieder ausschlaggebende Hinweise. Deine Fotos von den reparierten oder restaurierten hier gezeigten Schnitzereien lassen uns alle über dein Können staunen.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1466
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Das Reh ist geschnitzt

Beitrag von Hans » Fr 3. Mai 2019, 13:17

Hallo Ulli ,
ich habe irgendwie so die Richtung , immer alles auf " alt " zu machen , was natürlich nicht unbedingt der Geschmack von allen sein kann - das ist schon klar . Nachdem ich meinem Bruder - der inzwischen schon über 15 Jahre im Ruhestand ist - jahrelang immer wieder über die Schultern schauen konnte , lernte ich dadurch am Meisten , weil man ihn ja auch mit Fragen löchern konnte . Er hat u.a. die Riemenschneider - Altäre , den schönen Brunnen von Nürnberg und was sonst noch alles restauriert und vergoldet , er hat Restauration und Kirchenmalerei über 50 Jahre lang gemacht und war auch in der Nürnberger Firma so lange tätig. Ich selbst bin ja aus der Elektrotechnik und habe eigentlich erst spät mit dem Hobby angefangen . Durch nachbarschaftliche Gespräche sind Antikhändler auf mich aufmerksam geworden , die mich inzwischen - mehr wie mir oft lieb ist -mit Arbeit versorgen
Wenn ich aber mir die Zeit nicht nehmen will , bremse ich die schon ein ;) Streß mache ich mir dadurch nicht.
Heute z.B. mache ich mir ein spezielles treppenförmiges Regal für meinen Schaukasten , damit ich meine gedrechselten Bierkrugdeckel platzieren kann und mehr Übersicht dadurch entsteht . Die Wander .- und Biergarten -saison beginnt in der Fränkischen Schweiz und da kann man eventuell etwas " Mitmachen " . :D

Viele Grüße vom Hans
Antworten