Rückepferd bei der Arbeit

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Di 1. Okt 2019, 15:34

Hallo Schnitzfreunde, ich stelle euch das Projekt Rückepferd vor. Inspiriert von dem Pferdegespann von Dirk wollte ich auch so etwas schnitzen. Gar nich so leicht wie ich dachte .Nun ist es nur ein Pferd geworden und der Wagen ist werggefallen. Danke an die Schnitzfreunde die mit Tipps und Hinweisen und Gegenständen zum Gelingen des Projekts. Beigetragen haben. Krankheit hat mich zum pausieren gezwungen, es war auch dadurch mein am längsten dauerndes Projekt.. Herzliche Grüße aus Meck/Pomm von Ulli
Dateianhänge
IMG-20191001-WA0007.jpg
IMG-20191001-WA0006.jpg
IMG-20191001-WA0001.jpg
IMG-20191001-WA0002.jpg
Benutzeravatar
hoerbi
Forenprofi
Beiträge: 1006
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von hoerbi » Di 1. Okt 2019, 17:57

Hallo Ulli,

toll ist es geworden, dein Pferd mit dem Bauern und den Stämmen. Auch den Bauern hast du zum Schluss gut hinbekommen. Auch das Gesicht passt für die Größe.

Wenn man dein Werk im ganzen betrachtet, kommt es mir vor, als wäre das Leder zwischen Pferd und Ketten zu lang. Es kann natürlich auch mit dem Foto zusammenhängen. Nun muss aber auch noch das Grundbrett farblich gestaltet werden.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
(Co Admin)

http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Di 1. Okt 2019, 18:30

@.....Ich hab mal gerade nachgeschaut. Dein Grundbrett hoerbi, ist grünlich gestaltet. Ich hatte es farblos in Erinnerung. Das Brett werde ich dann noch farbig anpassen. Die Länge vom Leder zwischen Pferd und Kette ist willkürlich gewählt. Habe da keine Ahnung und keinen Vergleich. Kann zu lang sein, bleibt jetzt aber so.
Danke für das Lob für die Gesamtarbeit. War eine Herausforderung für mich.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
Hans
Neuling
Beiträge: 39
Registriert: So 14. Jul 2019, 08:52

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Hans » Mi 2. Okt 2019, 06:43

Hallo Ulli ,
was soll man dazu noch schreiben , einfach gelungen , dein Gesamtwerk !
Das Einzige , was ich noch ändern würde , ist die Farbe der Haare - original , wie mit Wasserstoff
gebleicht ; für einen Bauernburschen etwas ungewöhnlich . Das könntest aber leicht , mit einer bräunlichen dünnen Lasur etwas " entschärfen " ; wenn er aber anschließend nach der Ackerarbeit abends in die Disco
geht , dann paßt das aber auch , dann werden die Mädels ganz verrückt werden , nach dem "Bergbauernburschen " .

Gruß , Hans
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Mi 2. Okt 2019, 15:34

Hans, die Haare sind von der Sonne so ausgebleicht 8-) :lol: .
Ich überlege ob ich im Spielwarengeschäft so kleinen Schotter kaufe und einen Weg andeute auf dem das Pferd läuft.Die Ränder werde ich dann Grasgrün bemalen. Bei hoerbi 's Langholzwagen kann man sogar Schatten vom Pferd und Wagen sehen. Das ist natürlich die Krönung.So dezent die Farben gesetzt, beim zweiten Hinschauen erst zu sehen. Toll.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
hoerbi
Forenprofi
Beiträge: 1006
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von hoerbi » Mi 2. Okt 2019, 16:08

Hallo Ulli,

mit dem Aufbringen von Kies oder ähnlichem würde ich dir abraten. Das erste Problem was du damit hättest, wäre das Staubwischen. Es ist einfacher das Brett zu grundieren, das von allen Seiten. Zum trocknen es auf einer geraden Oberfläche mit Zwingen festzuspannen, damit es sich durch die Feuchtigkeit der Grundierung nicht verzieht.
Dann kannst du einen wässrigen Grünton gemischt mit etwas dunkelbrauner Könnerbeize
über das ganze Brett auftragen. Die Körnerbeize verleiht der grellen grünen Farbe einen natürlichen Farbton. Noch bevor die Farbe trocken ist, einen leichten Grauton für den Weg unregelmäßig aufbringen. Dann nimmst du ein feuchtes Leinentuch und wischt die Farbe zum Teil wieder weg.
Besser wäre natürlich, wenn du das Brett zuvor mit einem 3/30 bearbeiten könntest.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
(Co Admin)

http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Mi 2. Okt 2019, 20:07

Hallo hoerbi, gut das es das Forum gibt. Den Hinweis nehme ich gerne auf.Schön das die Leser des Beitrags und ich von deinen Erfahrungen lernen können. Mit dem Eisen 3/ 30 hast du sicherlich die Einkerbungen am Rand vorgenommen? Ich habe das Grundbrett schon mit HASENHAUTLEIM bestrichen. Dann ohne Schotter. Den wollte ich im Fachgeschäft für Modelleisenbahn kaufen.
Gruß Ulli
Benutzeravatar
hoerbi
Forenprofi
Beiträge: 1006
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von hoerbi » Mi 2. Okt 2019, 21:15

Hallo Ulli,

da habe ich mich vermutlich nicht richtig ausgedrückt. Abgesehen Vom Rand solltest du die gesamte Oberfläche des Brettes damit bearbeiten, damit diese schön uneben wird, da der Wald ja nicht aus einer geraden Betonfläche besteht. Somit bekommst du nach dem Farbauftrag und dem Wischen
einen schönen hell - dunkel Kontrast.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert
(Co Admin)

http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Mi 2. Okt 2019, 22:03

...hab mir noch mal das Foto im Forum von deinem Gespann angesehen. Alles klar.Die Fläche strukturieren.
Ist noch machbar.
Benutzeravatar
Ulrich
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 547
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Rückepferd bei der Arbeit

Beitrag von Ulrich » Sa 5. Okt 2019, 12:51

So, das wars . Auf zu neuen Projekten. Der Waldweg hätte auch Sandfaben , wie ein Kiesweg aussehen können. Vielleicht bekommt er ( der Weg ) noch dunkle Flecken.
Herzliche Grüße von Ulli
Dateianhänge
IMG-20191005-WA0005.jpg
Antworten