Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Tipps und Tricks zur Oberflächenbehandlung
Benutzeravatar
Thomas
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Thomas » Mo 25. Jan 2016, 21:34

Hallo Zusammen,

Haut- bzw. Knochenleim ist nicht anderes als Gelatine........

Der Grundstoff ist gleich. Ihr könnt das hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Gelatine

:lol: :lol:
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Karl
Anfänger(in)
Beiträge: 236
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Karl » Mo 25. Jan 2016, 22:34

ja, aber die Eigenschaften sind von jeder Leimsorte anders, habe ich beschrieben - Klebekraft, Gelierpunkt usw.
http://www.hobby-schnitzen.de/phpBB3/vi ... ?f=6&t=216
und das ist sehr wichtig, davon hängt ab ob sich die Fasern aufstellen oder verkleben, was wieder wichtig ist ob die Farbe hält oder nicht.
Es ist schon richtig alle organischen Leime sind Proteine, also Eiweißstoffe.
Tischlerleim ist ein Kunstharz mit einigen Zusätzen und braucht zum Aushärten Lösungsmittel, Kohlewasserstoffe welche nicht besonders gesund sind.
Oh Mann, ich werde schon wieder Schulmeisterlich :oops: und ..... so, jetzt halte ich meine Finger im Zaun, sie fliegen ja nur so über die Tastatur - bin ein Schnellschreiber mit großen Hang zu Rechtschreibfehlern.
Nix böse sein :D
LG Karl
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1295
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Hans » Di 26. Jan 2016, 10:36

Hallo Ulrich T.,

habe gestern in meinerm Hobbyraum mal nach den Farben und Lacken gesehen, was die Verträglichkeit für Kinderspielzeug betrifft. Mein anschließender Bericht ging beim Senden - wie schon manchmal - einfach verloren ;
ich versuche es jetzt nochmals .
8 große , verschiedene Dosen habe ich gefunden , alle mit der Aufschrift : Sicherheit für Kinderspielzeug - Speichel u. Schweißechtheit nach EN 71/3 .
Da ist einmal : Klarlack von " Primaster " den ich meistens verwende ,
dann , "PNZ " Bienenwachs -Balsam
dann auch " Deco Style " Holzöl ... usw.
Sicherlich sind die Angebote im Markt durch den Standort der Hersteller verschieden ; es gibt da jedenfalls sehr viele Produkte dafür.
Ich bin schon richtig scharf auf den 28.1. , da gibt es bei Lidl große Dosen Treppen u. Parkettlack für unter 6 € .
In der Vorschau kann ich es nicht 100 % erkennen , aber nachdem geruchsarm draufsteht , müßte es ein Klarlack auf Wasserbasis sein ; den hole ich mir jedenfalls.
Ich kann damit jahrelang arbeiten - nehme nur ein wenig heraus , in ein Schraubglas und verschließe die Dose sofort wieder ; gegebenenfalls ein wenig Aqua- destillata draufsprühen, vor dem Zumachen.
Den Lack färbe ich mir in allerkleinsten Mengen nach Bedarf ein - nur für ein paar Pinselstriche , so geht mir nichts kaputt und ich habe alle Farbmöglichkeiten somit vorhanden , durch die Mischtechnik .

... bis dann Gruß , Hans aus Franken
Benutzeravatar
Thomas
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Thomas » Do 28. Jan 2016, 09:14

Hallo Zusammen,

doch gut, dass es die DIN Normen gibt ;).

@Karl,
ich wollte auch nur kurz darauf eingehen, da Gelatine doch ein sehr bekanntes Küchenhelferlein ist und der Knochen- bzw. Hautleim hört sich immer so martialisch an :lol:
Überigens, schau dir mal den Link unter Literatur an: http://www.hobby-schnitzen.de/phpBB3/vi ... ?f=5&t=257 der sollte dich auch sehr interessieren.

@Hans,
du könntest ja auch ein Schotte sein, bei deiner Sparsamkeit :mrgreen:
Aber du hast schon Recht, warum teures Zeug kaufen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
Und ein bisschen Sparsamkeit im Umgang mit Chemikalien anderen Mittelchen erfreut später doch die Ur-Ur- Urenkel.
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Karl
Anfänger(in)
Beiträge: 236
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Karl » Do 28. Jan 2016, 10:06

Hallo Thomas, danke für den Link, genau so was brauche ich jetzt - arbeite ja gerade an einer Gotischen Figur( die Schutzbaronin der Zahnärzte, oh weh-oh weh :lol: )
Wo du nur immer diese tollen Sachen findest ?
LG KArl
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1295
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Hans » Do 28. Jan 2016, 12:36

Thomas hat geschrieben:Hallo Zusammen,


@Hans,
du könntest ja auch ein Schotte sein, bei deiner Sparsamkeit :mrgreen:
Aber du hast schon Recht, warum teures Zeug kaufen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
Und ein bisschen Sparsamkeit im Umgang mit Chemikalien anderen Mittelchen erfreut später doch die Ur-Ur- Urenkel.
Hallo zusammen,
komme gerade vom Einkaufen, habe mir verschiedene Lackdosen ( wie beschrieben ) bei Lidl geholt ;
Grundierung und Lack in einem , soweit sehr preiswert und gut ..... aber leider nicht für Holzspielzeug etc. geeignet.
Aber sonst ein problemloser , schlagfester Lack - für mich ideal für sämtliche Malereien in fast jeder Richtung.
Wenn ich mal was für die " Plagen " machen muß , nehme ich halt dann den passenden Lack dazu , aber wann kommt das bei mir schon vor.
@ hallo Thomas , was den Schotten in mir betrifft , da bin ich aber auch stolz auf mich , denn ich ging mit 18
mit dem " Persilkarton " unterm Arm aus dem Haus, habe alle Erbschaften abgelehnt und heute - naja , da spöttelt
die Nachbarschaft : für was braucht "der " denn das alles ? Ja , von mir könnten so manche noch das Sparen lernen,
vorallem die " Obrigkeit " , die " unser Erwirtschaftetes " nur so hinauswirft.
Hobby ist das Eine, ein gewisser Luxus , das Andere ... wenn ich mit dem Motorrad an der Ampel stehe, brauch
ich keinen Fuß heruntersetzen und wenn ich in meinen " Kleinwagen " steige , muß ich " alter Knacker " mich aber fast auf die Straße legen , um einzusteigen - so ist das halt mal " mit der Sparsamkeit " :D :lol: ;)

Gruß , Hans aus Franken
Benutzeravatar
Thomas
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Thomas » Do 28. Jan 2016, 15:14

@Karl,

wo ich diese Dinge immer finde, bleibt mein Geheimnis ;).......

Ist natürlich Quatsch, es gibt kein Geheimnis. Ich kann aber ganz gut mit den Suchmaschinen im Internet umgehen und da findet man so manches. Kostenlose und vorallem legale Quelle gibt es genug, man muss sie nur finden.
Außerdem macht es mir Spass euch immer mit meiner "Klugscheisserei" zu erfreuen :lol:

@Hans,

dein Kleinwagen ist doch hoffentlich kein ein Bollerwagen, der von den beiden Hunden gezogen wird? :shock: :lol: :twisted:

Ich bin auch bei manchen Sachen geizig und bei anderen dafür weniger. Habe mir gerade wieder ein wenig Angelzeug gekauft und war zu geizig mir die Flexcutmesser zu kaufen......
Man(n) muss auch mal Prioritäten setzten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:!!
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1295
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Hans » Do 28. Jan 2016, 15:44

Hallo Thomas ,

ja , so ist das - meine Frau meint manchmal : "wirst denn du nicht irgendwann mal erwachsen ? "
wenn ich mit dem Boom - Trike oder mit dem " kleinen Turbo " aus der Garage fahre , muß ich immer erst nochmal kurz auf 's Gas gehen - damit man auch hört : jetzt fährt " der Spinner " wieder weg ( was Freunde schon öfters
gehört haben ) , aber damit kann ich mit meinen fast 71 Jahren prima leben .
Aber sonst muß ich nicht alles haben im Leben. Mit den Flexcut - Schnitzeisen liebäugle ich auch schon lange, bin mir da aber auch nicht ganz schlüssig.
Was mir z.Zt. durch den Kopf geht , ist so ein neues Fluggerät mit der Kamera drauf - aber ein gutes Gerät kostet immerhin fast 2000 € , mit der passenden Kamera für gute Luftaufnahmen .... und dann sind da die Vorschriften z.Zt. noch recht schwammig.
Man sieht also wieder mal : " das Alter schütz vor Torheit nicht "

Gruß , Hans aus Franken

( Anmerkung : morgen läuft im FS der Frankenfasching in Veitshöchheim , bin dieses Jahr nicht dort, mein Spezi
hat kurzfristig absagen müßen , da habe ich dann auch keine Lust und schau mir das im FS an )
Karl
Anfänger(in)
Beiträge: 236
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Karl » Do 28. Jan 2016, 15:59

Thomas, es ist immer gut wenn man jemanden kennt der sich im Netz gut auskennt, ich bin ja nur normaler User ohne besondere Kenntnisse.
gleich noch eine Frage ... was ist ein Flexmesser ? Flexcut sind das diese kleinen Dinger die man auf einen Griff montiert, man muss sie dann immer wechseln - stell ich mir umständlich vor - habe mir schon mal gedacht mir so ein Set zu zulegen, kosten 100,- ist das was ? hat die schon wer ? brauche ich die ?
höre ich bald auf mit dieser ewigen Fragerei ?
LG Karl
Benutzeravatar
Thomas
Forgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Oberflächenbehandlung für Kleinkinder geeignet

Beitrag von Thomas » Do 28. Jan 2016, 16:31

Hallo Hans,

das Leben ist so kurz, da sollte man(n) wenigstens Spass haben ;).


@Karl,

ja, die Messer meinte ich. die wollte ich mir kaufen, hab es dann aber doch nicht gemacht. Ich habe soviele Schnitzeisen und dann müssen es nicht auch diese sein. So ist es eine Angelrute zum Forellenangeln geworden......

Volker hat diese Messer und ist begeistert davon. Allerdings hat er sich für die Klingen Griffe gemacht und braucht so nicht mehr wechseln.

Ich glaube ich muss den Beitrag so langsam mal teilen, hier wird es sonst doch zu sehr "off Topic"........ ;)
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Antworten